Gegenblende – Das Debattenmagazin | Ausgabe 28: Juli/August 2014

Change-Leuchtschild

Thema der Ausgabe 28: Juli/August 2014 Wertschöpfung und neue Arbeit

«

Online-Magazin-Archiv

31.07.2014

Jung und naiv in die di­gi­ta­len Ar­beits­wel­ten

29.07.2014

Von we­gen nur Kri­se – Lern­pro­zes­se der Lin­ken in Eu­ro­pa

22.07.2014

TTIP-­Ver­hand­lun­gen aus­set­zen!

28.07.2014

Jun­ge Un­ter­neh­men im Wan­del der Er­werbs­ar­beit: Trend­set­ter oder Nach­ah­mer?

26.08.2014

Wir brau­chen ei­ne welt­wei­te Ener­gie­trans­for­ma­ti­on

10.07.2014

Hy­bri­de Wert­schöp­fung als Her­aus­for­de­rung für die Ta­rif­po­li­tik

09.07.2014

Ei­ne Pla­ton-­Steu­er zur Ver­rin­ge­rung der Ein­kom­men­sun­gleich­heit

31.07.2014

Die neue Macht der Sport­kar­tel­le am Bei­spiel der NFL

04.07.2014

We­b, Wert und Ar­beit

22.08.2014

Schö­ne neue Ar­beit?

17.07.2014

To­tal Di­gi­tal – Ra­tio­na­li­sie­rung un­ter dem Deck­man­tel ei­ner Re­vo­lu­ti­on

28.08.2014

Markt­wirt­schaft statt Ka­pi­ta­lis­mus – Ver­such ei­ner Eh­ren­ret­tung

21.07.2014

Tür­öff­ne­rin nach Rechts: Die „Al­ter­na­ti­ve für Deutsch­lan­d“

04.07.2014

Trotz Min­dest­lohn be­steht noch wei­te­rer Re­gu­lie­rungs­be­darf bei den Werk­ver­trä­gen

24.07.2014

70 Jah­re Bret­ton-Woods - die Ge­burts­stun­de von IWF und Welt­bank

08.07.2014

Eu­ro­pas Zu­kunft: De­mo­kra­ti­sche Zä­sur oder Wei­ter-­So?

15.07.2014

Eu­ro­päi­sche Wirt­schafts­kri­se und De­mo­kra­tie

EDITORIAL 28/2014

 

Die Digitalisierung greift in alle Arbeits- und Wirtschaftsbereiche ein. Sie hat Auswirkungen auf das Selbstverständnis der Beschäftigten und auf klassische Felder gewerkschaftlicher Arbeitspolitik. Der Schwerpunkt der Ausgabe 28 behandelt einige zentrale Aspekte dieser Entwicklung. Aber auch die Debatten über Europa, Demokratie, Soziale Ungleichheit und den sozialökologischen Umbau werden in dieser Ausgabe weitergeführt. 

 

Eine gute Lektüre wünscht

Kai Lindemann

 

Beiträge dieser Ausgabe

15.08.2014
Be­rufs­wahl als Me­ta­pher
von: Jürgen Kiontke
Zukunft ist das, was ganz zwangsläufig endet: Ute Wielands Jugendfilm „Besser als nix“ zeigt dies auf beinahe perfekte Art und ist in diesem Sommer vielleicht das Schönste, was das Kino bietet. Kinostart ist am Donnerstag, den 21. August.
weiterlesen …
16.07.2014
Es gibt Al­ter­na­ti­ven zur neo­li­be­ra­len Sack­gas­se!
Für einen neuen und progressiven Konsens
von: João Antônio Felício
Das reichste Prozent der Weltbevölkerung verfügt über ein Vermögen von 110 Billionen US-Dollar – 65 mal soviel wie die ärmere Hälfte der Weltbevölkerung. In den letzten 25 Jahren wuchs die Konzentration des Reichtums in den Händen Weniger mehr und mehr an. Eine kleine Elite besitzt nun 46% des Weltvermögens. Verschärfend kommt hinzu, dass diese Vermögen, wie kürzlich der französische Ökonom Thomas Piketty in seinem viel beachteten Buch „Das Kapital im 21. Jahrhundert“ gezeigt hat, überwiegend aus Gewinnen aus Kapital, Vermögen oder Anlagen und nicht aus Lohneinkommen resultieren.
weiterlesen …
03.07.2014
Bra­si­li­ens WM: Sam­ba cor­rup­ti im Schat­ten des Zucker­huts
von: Dieter Pienkny
Im Verlauf der Menschheitsgeschichte kristallisierten sich „ewige Wahrheiten“ heraus: eine davon hieß, die Erde sei eine Scheibe. Dies haben eindrucksvoll die portugiesischen Invasoren widerlegt, die vor 500 Jahren an der Küste des heutigen Brasilien landeten auf ihrer Fahrt nach Westen; eine andere lautet immer noch, Fußball und Politik müsse man trennen. So die aktuelle Eingebung der brasilianischen Präsidentin Rousseff, die jedoch seit Wochen daraus keinen Hehl macht, dass sie den anvisierten Weltmeistertitel der Selecao gerne in einen Wahlsieg ihrer Arbeiterpartei (PT) ummünzen möchte.
weiterlesen …
03.07.2014
Ge­werk­schaf­ten ver­ste­hen
von: Dr. Kai Lindemann
Mit der zweiten Auflage des „Handbuchs Gewerkschaften in Deutschland“ ist Wolfgang Schroeder als Herausgeber mal wieder ein umfassendes Standardwerk über die deutschen Gewerkschaften gelungen. Die größtenteils neuen oder aktualisierten 24 Beiträge bilden auch ein Stück deutscher Gewerkschaftsgeschichte ab.
weiterlesen …

RSS-Feed

Subscribe to RSS feed
Hier können Sie unseren GEGENBLENDE RSS Feed abonnieren